Das Scheitern soll ein Ende haben...
#1
Hallo zusammen,

mir geht es so ähnlich wie hadschi halef. Bin genauso alt, habe 3 erwachsene kids und ein ähnlicher Werdegang mit der Pornografie.
Nur, meine Ehe ist schon nach ca. 11 Jahren gescheitert weil ein anderer in unsere Ehe eingedrungen ist. Das ist natürlich vordergründig... was der Hintergrund ist kann sch jeder denken. Damals war ich der Meinung, ich hätte alles im Griff und Gott richtet das wieder. Aber nix wars.
Bis vor kurzem hatte ich dann wieder eine längere Beziehung, aber letztendlich wieder das gleiche Thema... und auch wieder Trennung wegen dem Mist.
Jetzt muss Schluss sein mit der Pornografie-Sucht - Ich wiill da raus!

Ich bin auch auf einem weltlichen Forum unterwegs, mittlerweile 2 Wochen ohne Pornos und ohne größere Gedanken daran.
Es tut gut von anderen Menschen ähnliche stories hier zu hören. Das ermutigt durchzuhalten und die Heilung von Gott zu empfangen. Die Heilung kommt, aber nicht ohne unseren Kampf.
Ich liebe Jesus von ganzem Herzen und ich weß, dass diese jetztige Trennung hat sein müssen um endlich aufzuwachen... auch wenns viele Tränen kostet und es nicht einfach ist. Gott ist in den Schwachen mächtig... das ist mein Klammern an SEINEM Gewand und ich merke auch, dass das Wahrheit ist.
Das weltliche Forum ist ok und vorbehaltlos schonungslos. Das ist gut, aber ich glaube schon, dass wir den Faktor Jesus, als DEN Heilsbringer überhaupt nicht außer Acht lassen dürfen. ER trägt uns durch zu einem neuen Menschen. Das ist mein Hoffen.

Gibts auch für mich einen Rat? Bei Wüstensturm - Markus Hoffmann bin ich auch registriert. Aber irgendwie hängt das gerade etwas. Die Jungs scheinen überlastet zu sein.

Ich wünsche Euch die Gnade unseres Herrn Jesus Christus... lg frame
Zitieren
#2
(29.10.2018, 15:22)frame schrieb: Hallo zusammen,

mir geht es so ähnlich wie hadschi halef. Bin genauso alt, habe 3 erwachsene kids und ein ähnlicher Werdegang mit der Pornografie.
Nur, meine Ehe ist schon nach ca. 11 Jahren gescheitert weil ein anderer in unsere Ehe eingedrungen ist. Das ist natürlich vordergründig... was der Hintergrund ist kann sch jeder denken. Damals war ich der Meinung, ich hätte alles im Griff und Gott richtet das wieder. Aber nix wars.
Bis vor kurzem hatte ich dann wieder eine längere Beziehung, aber letztendlich wieder das gleiche Thema... und auch wieder Trennung wegen dem Mist.
Jetzt muss Schluss sein mit der Pornografie-Sucht - Ich wiill da raus!

Ich bin auch auf einem weltlichen Forum unterwegs, mittlerweile 2 Wochen ohne Pornos und ohne größere Gedanken daran.
Es tut gut von anderen Menschen ähnliche stories hier zu hören. Das ermutigt durchzuhalten und die Heilung von Gott zu empfangen. Die Heilung kommt, aber nicht ohne unseren Kampf.
Ich liebe Jesus von ganzem Herzen und ich weß, dass diese jetztige Trennung hat sein müssen um endlich aufzuwachen... auch wenns viele Tränen kostet und es nicht einfach ist. Gott ist in den Schwachen mächtig... das ist mein Klammern an SEINEM Gewand und ich merke auch, dass das Wahrheit ist.
Das weltliche Forum ist ok und vorbehaltlos schonungslos. Das ist gut, aber ich glaube schon, dass wir den Faktor Jesus, als DEN Heilsbringer überhaupt nicht außer Acht lassen dürfen. ER trägt uns durch zu einem neuen Menschen. Das ist mein Hoffen.

Gibts auch für mich einen Rat? Bei Wüstensturm - Markus Hoffmann bin ich auch registriert. Aber irgendwie hängt das gerade etwas. Die Jungs scheinen überlastet zu sein.

Ich wünsche Euch die Gnade unseres Herrn Jesus Christus... lg frame

Hallo, frame!
Es ist gut von dir zu hören. Ins Licht treten und seine Probleme offen auf den Tisch legen ist auf jeden Fall ein erster hilfreicher Schritt.

Ich kenne die Erfahrung von dir sehr wohl, um das Problem mit Porno und SB zu wissen und dennoch nicht davon los zu kommen. Und am Ende zieht es einen immer weiter runter. Und an dieser Stelle wird deutlich, dass es eine waschechte Sucht ist, die auch als solche nur behandelt werden kann und muss. Und bekanntermaßen führt jede Sucht über einen mehr oder weniger langen Weg zur Zerstörung der Person. Deine zwei gescheiterten Beziehungen untermauern das ja deutlich.

Der Punkt, an dem du angekommen bist, kann für dich zum Wendepunkt werden, wenn Du ihn richtig angehst:

Nach meiner Erfahrung haben wir mindestens zwei Ebenen, die Du bearbeiten musst. A) Die geistliche Ebene: Als Pornosüchtiger hast Du Dich schuldig gemacht an Dir und an verschiedenen Menschen Deines Umfeldes und an den Darstellerinnen, indem Du diesen Missbrauch an den abgebildeten Frauen unterstützt hast. Das ist eine Schuld die Du in der Seelsorge bereinigen solltest. Ein guter Seelsorger, dem Du vertrauen kannst, sollte Dich auf diesem Weg begleiten und auch einen intensiven Lösungsdienst von den Bindungen an die verschiedenen Mächte, die hinter dem Ganzen stehen, tun. 
B) Du brauchst nach so langer Zeit der Abhängigkeit unbedingt therapeutische Hilfe. Die bekommst Du am besten bei einem guten Therapeuten Deiner Wahl. Listen für solche gibt es in den Arztpraxen Deiner Stadt für Dein Gebiet oder eventuelle auch online. (Aber alles was mit dem PC zu tun hat, ist vielleicht momentan nicht ganz so gut) Da man bei einer psychologischen Beratung immer auch auf das Auskommen mit dem Therapeuten angewiesen ist, gibt es die Möglichkeit, in Probesitzungen die Person kennen zu lernen. Es sollte auf jeden Fall jemand sein, der Dein Problem ernst nimmt und es nicht bagatellisiert. Aber ohne therapeutische Hilfe wird es für Dich sehr schwer werden, zumal Du ja z. Zt. allein bist.

Hast Du in Deinem nächsten Bekanntenkreis einen Mann(!), dem Du vertrauen und mit dem Du beten kannst? Das wäre für Dich auch sehr wichtig, dass jemand in Deiner Nähe ist, dem Du Dich auch in der Schlacht offenbaren kannst, wenn Du nicht mehr weiter weißt.

Auch ein Rechenschaftspartner ist sehr wichtig und gut. Allerdings muss ich Dir gleich vorausschicken, dass ich z. Zt. nicht in Frage käme, da ich selbst noch ziemlich weit auf dem Weg bin und gerade in einer anderen Rechenschaftspartnerschaft stehe. 

Danke, dass Du so offen Deine Not genannt hast. Du bist auf dem Kampfplatz Deines Lebens nicht allein. Jesus als Sieger von Golgatha steht direkt neben Dir und möchte für Dich kämpfen. Eigentlich musst Du nur Dein Schwert in seine Hand legen und auf ihn schauen. Aber das ist oft viel leichter gesagt als getan. Ich bete für Dich.

HH
Zitieren
#3
Hi HH,

vielen Dank für Deine statements... schön von Dir zu hören.
Danke für die Ratschläge, Du hast recht, das sind die Brennpunkte!

Momentan stehen 4 Dinge an:

1.) Den ersten Seelsorgerlichen Termin habe ich morgen. Der Mann ist mir vertraut, hat Vollmacht und ist ein gestandener Mann. Ich hoffe er kann mit dem Thema umgehen.
2.) Ich bin jetzt seit einer Woche frei von Pornografie und SB. Das will ich durchziehen... weiß noch nicht genau wie lange. Der sogenannte 'Reboot' ist mal auf 3 Monate angesetzt. Ob diese Zeit schon was bringt weiß ich nicht... wahrscheinlich brauchts mehr. Da helfen die Foren schon recht weiter. Auf porno-sucht.com wird sogar ein Counter gesetzt, der anzeigt seit wann der 'Reboot'-Prozess jedes einzelnen läuft.
Ok, ist ein absolut weltliches Forum, hat aber bedeutend mehr traffic und es kommen immer wieder Nachfragen und Ermutigungen. Das finde ich immens wichtig.
3.) Gestern habe ich die 'Anonymen Sexalkoholiker' hier in Stuttgart angeschrieben. Innerhalb von 10 Min. kam eine mail zurück und ein Telefongespräch zwecks Vorbesprechung nächste Woche. Diese reale Gesprächsgruppe ist unter christlichem Zeichen... ich glaube diese Gruppe wurde auch hier im Forum erwähnt (?)
4.) Tagebuch führen... wie es mir geht, wie der Tag war, wie die Anfechtungen sind, usw.

Ja Hadschi, das wird ein langer Weg... aber ich spüre SEINE Kraft in mir. Wobei, ich kann das nicht genau zuordnen: Gott IST Heil und heilt. Die Bibel ist voll davon. Warum nicht schon früher, warum der Zerbruch? Warum, warum, warum... Ich halte mich ganz fest an Jesus, aber irgendwie... der Scherbenhaufen ist groß.
Ich hoffe ja, dass ich bei Wüstensturm (Markus Hoffmann) therapeutische Hilfe bekomme, bzw. dort einen geeigneten finde. Mal sehen was aus diesem Kontakt wird.

Ne Frage: Was ist mit 'Rechenschaftspartner' genau gemeint?

Ich wünsche Dir die Kraft SEINER wunderbaren Nähe. Ich glaube ER wird uns zum Heil führen.

lg frame
Zitieren
#4
(30.10.2018, 15:37)frame schrieb: Hi HH,

vielen Dank für Deine statements... schön von Dir zu hören.
Danke für die Ratschläge, Du hast recht, das sind die Brennpunkte!

Momentan stehen 4 Dinge an:

1.) Den ersten Seelsorgerlichen Termin habe ich morgen. Der Mann ist mir vertraut, hat Vollmacht und ist ein gestandener Mann. Ich hoffe er kann mit dem Thema umgehen.
2.) Ich bin jetzt seit einer Woche frei von Pornografie und SB. Das will ich durchziehen... weiß noch nicht genau wie lange. Der sogenannte 'Reboot' ist mal auf 3 Monate angesetzt. Ob diese Zeit schon was bringt weiß ich nicht... wahrscheinlich brauchts mehr. Da helfen die Foren schon recht weiter. Auf porno-sucht.com wird sogar ein Counter gesetzt, der anzeigt seit wann der 'Reboot'-Prozess jedes einzelnen läuft.
Ok, ist ein absolut weltliches Forum, hat aber bedeutend mehr traffic und es kommen immer wieder Nachfragen und Ermutigungen. Das finde ich immens wichtig.
3.) Gestern habe ich die 'Anonymen Sexalkoholiker' hier in Stuttgart angeschrieben. Innerhalb von 10 Min. kam eine mail zurück und ein Telefongespräch zwecks Vorbesprechung nächste Woche. Diese reale Gesprächsgruppe ist unter christlichem Zeichen... ich glaube diese Gruppe wurde auch hier im Forum erwähnt (?)
4.) Tagebuch führen... wie es mir geht, wie der Tag war, wie die Anfechtungen sind, usw.

Ja Hadschi, das wird ein langer Weg... aber ich spüre SEINE Kraft in mir. Wobei, ich kann das nicht genau zuordnen: Gott IST Heil und heilt. Die Bibel ist voll davon. Warum nicht schon früher, warum der Zerbruch? Warum, warum, warum... Ich halte mich ganz fest an Jesus, aber irgendwie... der Scherbenhaufen ist groß.
Ich hoffe ja, dass ich bei Wüstensturm (Markus Hoffmann) therapeutische Hilfe bekomme, bzw. dort einen geeigneten finde. Mal sehen was aus diesem Kontakt wird.

Ne Frage: Was ist mit 'Rechenschaftspartner' genau gemeint?

Ich wünsche Dir die Kraft SEINER wunderbaren Nähe. Ich glaube ER wird uns zum Heil führen.

lg frame

Hallo, Frame!

Nur ganz kurz: unter einer Rechenschaftspartnerschaft versteht man, dass sich zwei Mitglieder des Forums oder auch zwei reale Personen darüber einig werden, sich in regelmäßigen, überschaubaren Zeitabständen über ihr Ergehen Rechenschaft abzulegen bzw. Es auch beim anderen einzufordern. Idealerweise sollten beide Betroffene sein, um auch die Argumentationen für die Ausflüchte und Entschuldigungen zu kennen und aufdecken zu können. Ist vielleicht nicht jedermanns Sache, aber dennoch ein wirkungsvolles Instrument. Die gesamte Aktion muss natürlich über PN oder sogar einen dafür angelegten e-Mail Kanal laufen, um eine gewisse Sicherheit zu gewährleisten. 

LG. HH
Zitieren
#5
Hallo, Frame!

Frage: Wie ist es Dir ergangen? 

HH
Zitieren


Bitte beachte, dass neue Beiträge in diesem Forum von einem Moderator freigeschaltet werden müssen, bevor sie sichtbar werden.
[-]
Schnellantwort
Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.

Bestätigung
Bitte den Code im Bild in das Feld eingeben. Dies ist nötig, um automatisierte Spambots zu stoppen.
Bestätigung
(Keine Beachtung von Groß- und Kleinschreibung)

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Porno ist nicht aller Laster Ende... - Es gibt kein Ende... Nessarius 6 7 908 03.02.2011, 11:54
Letzter Beitrag: Sasori

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste