Beeinflussen Pornos das Sexleben?

2018-07-03T12:03:42+00:004. Juni 2018|Aufklärung & Information|

In den letzten Wochen berichtete das Online-Magazin Bento über das Thema Pornografie. Im Mittelpunkt stehen Erzählungen verschiedener Personen, die über ihren Pornokonsum Auskunft geben. Hierbei wird auch der Zusammenhang von Pornokonsum und dem eigenen Sexleben thematisiert. Zwischen den Erlebnissen der vier Befragten lassen sich einige Parallelen ausmachen.

Eine Katastrophe für das Sexleben

Toni (26) sieht seinen ersten Porno mit 15 Jahren. Seitdem ist Pornografie ein fester Bestandteil seines Alltags. Pornos schaut er nahezu täglich, obwohl er sagt: „Für den Kopf und das eigene Sexleben ist es aber eine Katastrophe Pornos zu gucken“. Pornos sorgen seiner Meinung nach dafür, dass er innerlich abstumpft und sich auf andere Menschen nicht mehr so gut einlassen kann. Seine bisherigen Versuche mit dem Porno-Schauen aufzuhören, sind bisher alle gescheitert.

Ohne Pornos besser im Bett?!

Auch Lena (27) und Tom (26) berichten, von Pornos abzustumpfen. Lena begründet das vor allem damit, dass die eigene Fantasie durch Pornos eher zurückbleibt. Tom hat ganze 10 Jahre Pornos geschaut und dazu regelmäßig masturbiert. Auch er findet: Pornos machen stumpf. Seit zwei Jahren schaut er keine Pornos mehr, auch wenn ihn das eine Menge Willenskraft gekostet hat. Der Wendepunkt war für ihn, als ihm auffiel, zu was für Bildern er all die Jahre masturbiert hatte. In den meisten Pornos ginge es schließlich nicht um Sinnlichkeit und Frauen würden zumeist nur benutzt. Seine Pornoabstinenz hat sich auf sein Sexleben positiv ausgewirkt. Er resümiert: „Ich bin ohne Porno besser im Bett.“

Auch Marie (27) hat ein Problem damit, wenn Frauen in Pornos erniedrigt werden. Solche Pornos schaltet sie immer direkt ab. Sie berichtet von einigen unerfreulichen Sexerlebnissen und fragt sich, ob das Verhalten der beteiligten Männer eventuell durch das beeinflusst war, was sie zuvor in Pornos gesehen haben. Wenn ja, halte sie es für am besten, wenn Männer keine Pornos mehr schauen würden.

Tatsächlich gibt es eine Studie, die sich mit einem möglichen Zusammenhang von Pornografiekonsum und Sexismus auseinandersetzt. Hier, haben wir die wichtigsten Ergebnisse für dich zusammengefasst. Hier findest noch viele weitere interessante Informationen und Studien zum Thema Pornografie.

 

Bildquelle: ©StarFlames/Pixabay

Angebote

Safersurfing Kinderschutz
Safersurfing Hilfe
Safersurfing Fakten
Be Real