Safersurfing – Das Magazin: Herausforderung Pornografie

Das Safersurfing-Team hat über die Sommermonate ein neues Medium entwickelt. Wir nennen es „Safersurfing – Das Magazin“. Mit diesem Printprodukt wollen wir neben den Betroffenen und Interessierten insbesondere Bildungseinrichtungen, Politiker und Journalisten halbjährlich erreichen. Die erste Ausgabe ist nun erschienen, vorerst auf acht Seiten und in einem typischen Magazin-Format. Die Startauflage beträgt 5000 Stück. Für das Grafikdesign zeichnet Carmen Troy verantwortlich, die sich als Magazin-Grafikerin in Wien bereits einen Namen gemacht hat.

„Safersurfing – Das Magazin“ bringt qualitativen Content

Die Inhalte möchten einen Querschnitt über die Arbeit von Safersurfing geben: Im Vorwort beschreibt Safersurfing-Gründer Phil Pöschl kurz den Verein, Eva Golla, die bei Safersurfing für den wissenschaftlichen Research verantwortlich zeichnet, berichtet von den Schuleinsätzen und stellt das neueste sexualpädagogische Schulmaterial („Powergirls & Starke Kerle“) vor. Aus der Schweiz schickte uns Tinu Riezler einen Artikel über seine sinnvolle (Aufbau-)Arbeit von Safersurfing Schweiz. Besonders spannend ist der Leitartikel von Prof. Jakob M. Pastötter in dem er die Frage erörtert „Ist Pornografie eine psychoaktive Droge?“. Umrahmt wird der Beitrag von zwei kurzen Statements von Primararzt Univ. Prof. Wolfgang Sperl und Psychotherapeut Dominik Batthyány. Diese drei Wissenschaftler bilden den Wissenschaftlichen Beirat von Safersurfing.

Das Magazin steht natürlich auch online zur Verfügung. Gib uns bitte Feedback, wie Dir unser neuestes Produkt gefällt und was Du gerne in der nächsten Ausgabe lesen würdest.

Hier kannst du dich über eine weitere Veröffentlichung von Safersurfing, Unterrichtsmaterial für die Sexualaufklärung in Schulen, informieren.