Laden...
Kinderschutz im Internet2019-10-04T18:34:03+02:00

Kinderschutz im Internet

Als Eltern tragen wir die Verantwortung für die Sicherheit unserer Kinder. Die neuen Technologien sind zugleich große Chance und reales Risiko. Da der Zugang zu Internet und somit potentiell gefährdenden Inhalten immer einfacher wird, liegt es an den Eltern, ihre Kinder rechtzeitig auf mögliche Gefahren vorzubereiten und konkret davor zu schützen.

Unsere Beiträge zu diesem Thema

Denn die Sucht sucht Liebe

Abhängigkeit als eine Reaktion auf Leid und Liebesentzug in der Kindheit. Arzt und Suchtexperte Dr. Gabor Maté ist überzeugt: Die Sucht sucht Liebe.

Alle Artikel dazu

Vorträge

Die qualifizierten Referenten von Safersurfing kommen gerne für

●  Vorträge bei Seminaren
●  Elternabende
●  Lehrerfortbildungen
●  Schuleinsätze

Kontaktiere uns

Gerne beraten wir Dich über unser Angebot.

Wir stellen Materialien zur Verfügung, wie unsere Elternbroschüre, und helfen wo wir können.

Rühr‘ dich gerne bei uns. Unser Team steht dir zur Verfügung!

Schreib uns

Häufig gestellte Fragen

Wann ist das richtige Alter für Aufklärung?2018-07-04T23:17:42+02:00

Aufklärung sollte laufend und altersgerecht stattfinden. Von Beginn an sollen Körper und Sexualität natürlich und ohne Scham behandelt werden.
Kinder kommen meist irgendwann auf die Frage, wo die Babys herkommen; hier sollte man keine Ausflüchte finden, sondern gleich sagen, dass das mit Mama und Papa zu tun hat. An dieser Stelle fragen Kinder weiter, und so weit sie fragen, sollten Eltern ruhig und zielgerichtet auf die konkrete Frage antworten. Auf keinen Fall sollten die Fragen ins Lächerliche gezogen werden.

Kinder sollen lernen, ihre Grenzen zu ziehen und die Grenzen der anderen zu wahren. Hier dienen die Eltern ebenfalls als Vorbild. Zum Beispiel wollen sich Kinder früher oder später gerne alleine umziehen. Das sollte man unterstützen und nicht mit unpassenden Sätzen wie: „Schaut dir ja eh keiner was ab!“ abtun.

Was sind Orte, Gegebenheiten auf die ich besonderes Augenmerk legen sollte?2018-07-04T23:18:04+02:00

Besser einmal mehr das Besuchen bzw. Übernachten bei wenig bekannten Personen verbieten, als unüberlegt die Erlaubnis erteilen; Freundeskreis von Kindern gut kennenlernen, denn andere haben vielleicht Material, an das Sie nicht denken;
bei Jugendlichen eher an die Vernunft appellieren und die Verantwortung immer stärker in deren eigene Hände legen.

Wie kann ich mit meinem Kind reden, ohne dass es peinlich wird?2018-07-04T23:18:50+02:00

Mit einfachen Worten, altersgerecht, mit verständlichen Beispielen, ohne Umschweife, ohne sich lustig zu machen oder selbst etwas „peinlich“ zu finden.

Wie kann ich mein Kind am besten unterstützen und schützen?2018-07-04T23:19:10+02:00

Es ist wichtig für das Kind zu wissen, wie die eigene Entwicklung, aber auch die Entwicklung des anderen Geschlechts abläuft. Aufklärung besteht nicht nur darin, sein Wissen über den Ablauf des Geschlechtsverkehrs weiterzugeben. Ebenso gehören alle körperlichen Veränderungen besprochen wie Bartwuchs, Achselhaare, Schamhaare, Brust, Menstruation, Samenerguss, …

Des Weiteren ist es unumgänglich, mit dem Kind darüber zu sprechen, womit es sicherlich konfrontiert wird – z. B. angenehme und unangenehme Berührungen, gute und schlechte Geheimnisse, Pornografie, …

Bringe ich mein Kind nicht auf dumme Ideen, wenn ich zu früh mit ihm darüber spreche?2018-07-04T23:19:32+02:00

Nein. Wenn ein Kind einmal in irgendeiner Form mit Pornografie konfrontiert wird und nicht weiß, was da abläuft, kann es sein, dass es schweigt und vol